zum Inhalt springen

Vergabe von Lehrveranstaltungsplätzen

In KLIPS 2.0 werden die Plätze in Lehrveranstaltungen nach einem hinterlegten Reihungsverfahren vergeben. Über den jeweiligen Mechanismus, der einem Reihungsverfahren zugrunde liegt, können Sie sich in KLIPS 2.0 detailliert informieren. Neben Bezugsgrößen wie beispielsweise "Belegkontext und Gasthörer", "Prüfungswiederholung" oder "Absolvierte Fachsemester" haben Sie die Möglichkeit, alle Lehrveranstaltungen, die einem Reihungsverfahren zugeordnet sind, untereinander zu priorisieren.

Hinweis: Für jede Fakultät ist genau ein Reihungsverfahren in KLIPS 2.0 hinterlegt. Zudem gibt es die Reihungsverfahren "Vorbereitungsmodul Praxissemester (M.Ed.)", "Studium Integrale" und "Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL)". Dies bedeutet, dass Sie pro Fakultät/Einrichtung fach- und modulübergreifend priorisieren.

  1. Sie befinden sich im Fenster "LV-Anmeldung - Gruppenauswahl zur LV".
  2. Klicken Sie in der Spalte "Reihungsverfahren" auf die entsprechende Abkürzung.
  3. Das Fenster "Reihungsverfahren - Beschreibung" erscheint. Hier erfahren Sie im Detail, wie in KLIPS 2.0 die Plätze in der jeweiligen Lehrveranstaltungen vergeben werden und in welcher Reihenfolge die jeweiligen Bezugsgrößen Einfluss auf die Vergabe haben.

    Hinweis: Wenn Sie mit der Maus über die einzelnen Ziffern des Beispiels fahren, erhalten Sie zusätzliche Informationen zur jeweiligen Bezugsgröße.