zum Inhalt springen

Belegwünsche priorisieren

Je nach hinterlegtem Reihungs-/Vergabeverfahren haben Sie die Möglichkeit, Ihre abgegebenen Belegwünsche zu priorisieren. Die Priorisierung erfolgt in der Applikation LV-An-/Abmeldung.

  1. Sie befinden sich auf Ihrer persönlichen Visitenkarte.
  2. Klicken Sie im Applikationsmenü auf die Applikation LV-An-/Abmeldung. Die Applikation LV-An-/Abmeldung erscheint. In einer Übersicht werden Ihnen alle Lehrveranstaltungen angezeigt, zu denen Sie angemeldet sind oder zu denen Sie Belegwünsche abgegeben haben. Hinter der Bezeichnung der Lehrveranstaltung ist in Klammern der Status der Anmeldung ersichtlich:

    • Belegwunsch: Sie haben einen Belegwunsch zu einer Lehrveranstaltung abgegeben. Bleibt dieser Status nach der Veröffentlichung der Vergabeergebnisse bestehen, haben Sie keinen Platz in der Lehrveranstaltung erhalten.

      Hinweis: Wenn Sie mit der Maus über das Symbol "i" fahren, erscheint ein Tooltip, der die Gründe für den ausbleibenden Fixplatzerhalt nennt:

      a) Es sind keine weiteren freien Plätze in der LV-Gruppe vorhanden.
      b) Das ScopeMaximum ist bereits erreicht. Mit "ScopeMaximum" wird die von den Fächern festgelegte maximale Anzahl an Zulassungen bezeichnet, die Sie in einem Bereich pro Semester erhalten können.
      c) Es existiert eine Terminüberschneidung mit einer anderen Lehrveranstaltung, für die Sie bereits einen Fixplatz erhalten haben.

    • Warteliste: Sie haben eine Lehrveranstaltung belegt und befinden sich auf der Warteliste. Bleibt dieser Status nach der Veröffentlichung der Vergabeergebnisse bestehen, haben Sie keinen Platz in der Lehrveranstaltung erhalten.
    • Fixplatz: Sie haben einen Platz in der Lehrveranstaltung erhalten.

  3. Klicken Sie im Navigationsmenü in der Zeile "Aktion" auf Belegwünsche priorisieren.
  4. Das Fenster "Belegwünsche priorisieren" erscheint. Sie haben hier die Möglichkeit, Ihre Belegwünsche entweder über die Auswahlfelder am linken Rand zu priorisieren oder per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge zu bringen.

    Hinweis: In KLIPS 2.0 werden die Plätze in Lehrveranstaltungen nach einem hinterlegten Reihungsverfahren (= Vergabeverfahren) vergeben. Für jede Fakultät ist mindestens ein Reihungsverfahren in KLIPS 2.0 hinterlegt. Grundsätzlich werden 2 Arten von Reihungsverfahren unterschieden: Belegwunsch- und Windhundverfahren. Von den Belegwunschverfahren bieten jene "mit Priorisierung" die Möglichkeit, alle Lehrveranstaltungen, die demselben Reihungsverfahren zugeordnet sind, untereinander zu priorisieren. Die Priorisierung erfolgt somit ggfs. fach- in jedem Fall aber modulübergreifend.

    Detaillierte Informationen rund um die Vergabe finden Sie in den Kapiteln "Vergabeverfahren" und "Vergabeergebnisse".

  5. Sobald Sie die ursprüngliche Reihenfolge ändern, wechselt der Statuskreis links neben dem Titel seine Farbe (von grün nach orange).
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern. Im oberen Bereich des Fensters erscheint ein Hinweis, dass Ihre Priorisierung gespeichert wurde, und der Statuskreis wechselt seine Farbe erneut (von orange nach grün).
  7. Schließen Sie das Fenster "Belegwünsche priorisieren".